Camisole und Croissant

Bei sommerlichen Temperaturen darf eine Camisole im Kleiderschrank nicht fehlen. Daher habe ich mich daran gewagt, mir eine Camisole aus einem sommerlich-leichten Stoff im Leinen-Look zu nähen. Perfekt, um sie mit zum Kauf der besten Croissants Barcelonas zu nehmen!

Camisole nähen
Die Camisole passt prima zu sommerlichen Shorts und spanischen Sandaletten.

Camisole nähen – auch für Anfänger kein Problem!

Die Camisole habe ich nach dem Schnittmuster Camisole von Schnittduett* genäht. Mit der Anleitung kam ich sehr gut klar, auch wenn es für mich das erste Mal war, dass ich einen Brustabnäher genäht habe. Allerdings würde ich den Abnäher beim nächsten Top (das ist garantiert nicht das letzte, das ich nach diesem Schnitt genäht habe) etwas abändern. Das ist allerdings keine Frage des Schnittmusters, sondern der Tatsache geschuldet, dass Brustabnäher wirklich sehr individuell sind und am besten immer leicht an den eigenen Körper angepasst werden. Besonders hilfreich fand ich die Erklärungen im E-Book, das beim Schnittmuster dabei ist. Damit gelingt es auch Anfängern wie mir, eine schöne Camisole zu nähen. Demnächst werde ich mich auch an die Camisole mit Knopfleiste wagen und euch dann natürlich sofort davon berichten. Nun nehme ich euch aber erstmal mit auf einen Spaziergang durch eines meiner Lieblingsviertel in Barcelona – das Born.

El Born – La Ribera

Das Born ist nur ein paar Straßen von meinem Zuhause entfernt und vor allem im Sommer macht es viel Spaß, hier durch die Straßen zu schlendern. Verwinkelte Gassen mit individuellen, kleinen Geschäften, Galerien und Designer-Läden wechseln sich mit belebten Plätzen ab und vor allem in die Nebenstraßen verirren sich nur wenigen Touristen. Eigentlich heißt das Viertel „La Ribera“, ich habe es hier aber noch nie jemanden so nennen hören.

das Born in Barcelona
Ich liebe das Born mit seinen verwinkelten Gassen, den urigen Cafés und den einzigartigen Läden.

Die bekanntesten Orte des Viertels, das zur Altstadt Barcelonas gehört, sind zweifellos das Picasso-Museum und der Parc de la Ciutadella. Ein absolutes Highlight für Kultur- und Geschichtsbegeisterte ist aber auch der Mercat del Born, der inzwischen nicht mehr Markthalle, sondern Kulturzentrum ist und in dem Reste des mittelalterlichen Stadtviertels ausgegraben wurden und heute hier bewunder werden können.

Mercat del Born, Barcelona
Der Mercat del Born in Barcelona

Die besten Croissants in Barcelona

Der eigentliche Grund, warum ich euch heute mit ins Born nehme, sind aber gar nicht die schönen Straßen, Plätze und Sehenswürdigkeiten, sondern die stadtbesten Croissants! Die gibt es nämlich in der Konditorei Hofmann** im Carrer dels Flassaders. Wer Mitbringsel sucht, ist hier auch richtig, das eigentliche Highlight sind aber die Mascarpone-Croissants – butterig, knusprige, frische Croissants, die mit einer Mascarpone-Creme gefüllt sind. Doch Achtung! Beim Essen solltet ihr aufpassen, euch nicht mit der Füllung zu bekleckern 😉

Wir haben uns heute für Himbeer-Croissants und Mango-Croissants entschieden und euch gleich noch ein paar Fotos von unserer Lieblings-Konditorei geschossen.

Hofmann Barcelona
In der Konditorei Hofmann im Born gibt es die besten Croissants in Barcelona.

Wo gibt es die besten Croissants in eurer Stadt?

*unbezahlte Werbung
Ich habe das Schnittmuster selbst gekauft und verlinke es euch, damit ihr es einfach findet, wenn es euch interessiert.

**unbezahlte Werbung
Die Konditorei Hoffmann hat mich nicht beauftragt, Werbung für sie zu machen. Ich kaufe meine Croissants hier ganz auf eigene Kosten.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.