Loopschal nähen – Schritt für Schritt erklärt

Einen Loopschal nähen ist schnell und einfach möglich. Außerdem ist der Loopschal ideal, um Reste aus Sweatstoff, Fleece oder Jersey zu verarbeiten. Ich zeige dir heute, wie du einen Loopschal für Erwachsene oder Kinder in wenigen Schritten nähen kannst.

Loopschal nähen - für Kinder und Erwachsene

Die Anleitung ist für ein Schlauchtuch, das du einmal drehst, bevor du es über den Kopf ziehst, das also eine Schlingung hat. Wenn du ein ganz einfaches Schlauchtuch suchst, dass nicht geschlungen wird, findest du hier eine Anleitung.

Wie lang muss ein Loopschal sein?

Bei einem Loopschal für Kinder rechne ich mit einer Länge von rund 1 m, bei Erwachsenen plane ich 1,20 m ein. Die Höhe hängt davon ab, wie oft der Schlauchschal gewickelt werden soll. Bei einmal Wickeln sind 30 cm eine günstige Höhe. Nach der Länge und Höhe bestimmt sich der Materialbedarf.

Materialliste

  • Stoff: 110 (bei Kindern) bis 140 x 60 cm (geeignet sind alle dehnbaren Stoffe, wie Sweatstoff*, Jersey oder Strickstoffe
  • farblich passendes Overlockgarn
  • Nähgarn
  • Stoffclips*
  • Overlock-Nähmaschine* (um einen Loopschal nähen zu können, der lange Freude bereitet, ist die Overlock-Maschine ideal, du kannst aber auch einen dehnbaren Stich deiner normalen Nähmaschine verwenden)
  • Handnähnadel
  • Schere

Loopschal nähen – Anleitung

Schneide dir Stoff in den Maßen 1,10 m bis 1,40 m (je nach Größe des Trägers) x 60 cm zu. Dazu eignen sich wunderbar auch Stoffreste.

1. Stoffreste vorbereiten

Ich nutze beispielsweise immer die Stoffreste, die nach dem Nähen von Sweatshirts übrigbleiben, um einen passenden Loopschal nähen zu können.

Stoffreste aus Sweatstoff

Wenn du beispielsweise Stoffstreifen verwendest, schneide sie auf eine Breite von rund 60 m zurecht und nähe sie rechts auf rechts aneinander.

Stoffreste aneinander nähen

Ich habe auf diese Weise ein Stoffstück erhalten, das rund 110 cm lang und 60 cm breit ist.

2. Lange Seite schließen

Nun legst du die Längskanten aufeinander. Die rechte Stoffseite, also die „schöne“ Seite, die später außen zu sehen sein soll, liegt innen.

Loop nähen Schritt für Schritt erklärt

Fixiere den Stoff mit Stoffclips und nähe die Naht. Nähst du mit der Overlock, brauchst du die Nahtenden an dieser Stelle nicht versäubern.

3. Kurze Seite schließen

Liegt der Schlauch nun mit der geschlossenen Naht vor dir, greifst du auf der rechten Seite hinein und ziehst die linke Seite bis nach vor. Die Kanten der kurzen Seiten liegen also aufeinander.

Loopschal nähen aus Stoffresten

Die rechte Stoffseite liegt innen. Nun nähst du einmal rundum (im Kreis).

Wendeöffnung frei lassen

Achte darauf, eine Wendeöffnung offen zu lassen. Die Nahtenden vor und nach der Wendeöffnung sicherst du.

Nun wendest du den Loopschal durch die Wendeöffnung und schließt die Öffnung mit einem Leiterstich. Sichere das Fadenende.

Loopschal zum Wickeln

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Ich bekomme von meinem Affiliate-Partner eine kleine Provision, wenn du über die Links etwas bei ihm bestellst. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis und dir entstehen keine Nachteile. Mir helfen die Einnahmen bei der Finanzierung meines Blogs. Dabei beruhen meine Empfehlungen auf meinen eigenen Erfahrungen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert