Utensilo nähen – Schnelles Upcycling aus alten Hosen

Ein Utensilo nähen ist nicht schwer. Noch einfacher und schneller ist es, wenn ihr dafür einfach abgeschnittene Hosenbeine verwendet. Daraus lässt sich ratzfatz ein cooles Utensilo nähen und zum Beispiel als Blumenübertopf für die Zimmerpflanzen oder den Balkon nutzen. Perfekt auch als hübsche Geschenkverpackung!

Ich zeige euch auf meinem Nähblog natürlich Schritt für Schritt, wie ihr alte Hosenbeine in neue Utensilos verwandelt!

1. Hosenbeine abschneiden und nähen

Schneidet die Hosenbeine auf gleicher Höhe ab.

Upcycling aus Hose

Wendet die Hosenbeine, sodass sich die linke Stoffseite außen befindet. Achtet nun darauf, dass die unteren Kanten der Hosenbeine gerade aufeinanderlegen und steckt sie mit Klammern oder Stecknadeln aufeinander. Mit einem Geradstich näht ihr nun die untere Kante zusammen. Da die Hosenbeine gesäumt sind, spart ihr euch sogar das Versäubern!

2. Ecken in Form bringen

Damit ihr nun keine flache Tasche, sondern ein Utensilo erhaltet, müsst ihr nur die Ecken steppen. Dafür lasst ihr untere Naht und Seitennaht aufeinandertreffen. Nun steppt ihr 2 bis 3 cm von der Kante entfernt eine Quernaht.

Ecken nähen

Dabei gilt, je weiter die Naht von der Kante entfernt ist, desto „bauchiger“, aber zugleich auch kleiner wird euer Utensilo.

Boden für das Utensilo

3. Innen und außen zusammen nähen

Damit das Utensilo von beiden Seiten schön aussieht und etwas mehr Stabilität erhält, nutze ich ein Hosenbein für die Außen- und das andere für die Innenseite. Wünscht ihr euch noch mehr Stabilität, könnt ihr euch eines der beiden vor dem Nähen mit einer Einlage verstärken. Handelt es sich bei dem Hosenstoff um einen Stoff mit Stand, könnt ihr darauf aber auch verzichten.

Innen- und Außentasche aufeinander nähen

Um Innen- und Außenstoff zusammenzunähen, wendet ihr eines der Teile auf rechts. Nun stülpt ihr das andere darüber, sodass sich die beiden rechten Stoffseiten innen „anschauen“.

Die obere Kante steckt ihr nun mit Stecknadeln oder Klammern aneinander. Achtet dabei darauf, dass ihr beim Nähen eine Wendeöffnung lassen müsst.

Utensilo nähen mit Anleitung auf meinem Nähblog
Wendeöffnung

Habt ihr die obere Kante gesteppt, wendet ihr den Stoff durch die Wendeöffnung.

Blumenübertopf nähen

Nach dem Wenden schließt ihr die Wendeöffnung einfach, indem ihr die obere Kante noch einmal absteppt.

Nun schlagt ihr den oberen Rand noch so weit um, dass das Utensilo gut zur Größe des Blumentopfes passt. Da der Übertopf aus Stoff nicht dicht ist, stelle ich die Blumentöpfe mit einer kleinen Auffangschale hinein. Und schon könnt ihr mit dem schönsten Hobby der Welt auch euren Blumen ein neues Kleid verpassen!

Blumentopf Upcycling

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.