Stoffbeutel nähen und mit Eulen-Motiv gestalten

Stoffbeutel nähen ist einfach, schnell und perfekt, um Stoffreste zu verarbeiten. Ich zeige euch heute, wie ihr einen schönen Stoffbeutel nähen und mit einem Eulen-Motiv gestalten könnt. Der Beutel mit dem schönen Motiv mit Eule und Büchern ist nicht nur praktisch für Einkauf, Bibliothek und Co., sondern auch eine tolle Geschenkidee für Bücherliebhaber.

Stoffbeutel nähen und mit Eulen-Motiv gestalten

Stoffbeutel nähen: Das Zubehör

Was du für deinen Stoffbeutel benötigst:

  • Außenstoff (zum Beispiel Jeansrest) 30 x 80 cm
  • ggf. Einlage, zum Beispiel Vlieseline H250* 30 x 80 cm
  • Innenstoff 30 x 80 cm
  • Gurtband* 2 x 90 cm lang und 4 cm breit

Für die Gestaltung des Motives benötigst du:

  • Papier, Bleistift und Lineal, Pinsel
  • Kohlepapier (ich habe mit Kohlepapier im Set mit Prägestiften* beschafft, das hat sich sehr bewährt)
  • schwarze Textilfarbe*
    (Ich habe die Textilfarbe von Mont Marte, bin aber immer für Tipps dankbar! Wenn ihr mit anderen Farben gute Erfahrungen gemacht habe, freue ich mich daher riesig über einen Hinweis in den Kommentaren.)
  • ihr könnt natürlich das Motiv frei gestalten, aber ich könnt für den privaten Gebrauch auch gern meine kostenlose Vorlage benutzen:

Den Stoff mit dem Motiv gestalten

Von der Malvorlage bringst du das Motiv ganz einfach mit Kohlepapier und Prägestift auf den Stoff. Achte dabei darauf, das Kohlepapier richtig herum aufzulegen. Damit der Durchdruck gut zu sehen ist, ist es außerdem wichtig, dass der Stoff nicht zu dunkel ist. Wünscht du dir einen dunkleren Stoffbeutel, sind Applikationen eine schöne, alternative Idee für die Gestaltung.

kopieren mit Kohlepapier

Oft gelingt es mit dem Kohlepapier gerade bei dickerem Stoff nicht, wirklich alle Details zu kopieren. Ich drucke daher meistens die gröberen Umrisse und die wichtigen Linien durch, ergänze kleine Details, wie zum Beispiel die Pupille, danach frei mit dem Pinsel.

Stoff mit Textilfarbe bemalen

Hast du die Umrisse übertragen, kannst du auch schon loslegen und sie mit Farbe und Pinsel übermalen. Dabei kannst du Details hinzufügen und deiner Fantasie freien Lauf lassen. Stoff exakt zu bemalen, ist schwieriger, als dies bei Papier der Fall ist, habe daher Geduld und lasse dir Zeit, um die Farbe sorgfältig aufzubringen.

Nun lässt du den Stoff je nach Herstellerangabe trocknen. Bei den meisten Herstellern ist zudem eine Fixierung der Farbe mit dem Bügeleisen notwendig. Ist alles vollständig getrocknet und fixiert, kannst du mit dem Nähen loslegen.

Stoffbeutel nähen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Je nachdem, wie dick und fest dein Außenstoff ist, kannst du ihn vor der Verarbeitung mit einer Einlage verstärken. Halte dich bei aufbügelbaren Einlagen dabei an die Hinweise des Herstellers.

Es gibt verschiedene Varianten, einen Stoffbeutel zu nähen. Da ich mit für einen knalligen Innenstoff entschieden habe, wollte ich auf ein Steppen der Oberkante verzichten. So erhält der Stoffbeutel oben keine „scharfe“ Kante und es kann ein Stückchen Stoff herausblitzen. Möchtet ihr einen Einkaufsbeutel nur mit einem Außenstoff nähen, könnt ihr dafür auch eine französische Naht nutzen. Wie ihr dabei vorgeht, habe ich euch in dieser Anleitung für einen Stoffbeutel erklärt.

Nun aber zu Anleitung: Sowohl beim Innen- als auch beim Außenstoff schließt du zunächst die Seitennähte. Dafür faltest du den Stoff an der in der Mitte, sodass sich die kurzen Seiten an der Oberkante genau aufeinanderliegen. Die rechten Stoffseiten schauen sich an. Beim Innenstoff lässt du an einer Seite eine Wendeöffnung frei. Achte dabei darauf, dass du den Faden vor und nach der Wendeöffnung gut sicherst, damit sich die Naht später beim Wenden nicht löst.

Wendeöffnung

Jetzt wendest du den Außenstoff auf rechts und stülpst den Innenstoff darüber. Beide rechten Stoffseiten treffen aufeinander. Den Taschengurt kannst du nun am Außenstoff fixieren, du kannst ihn vorher aber auch schon annähen. Ich nähe ihn gern vorher fest, weil er dadurch noch einmal mehr Stabilität bekommt. Wählst du ein Gurtband, das aus Nylon besteht, solltest du vorher zudem die Enden kurz mit einem Feuerzeug oder einem Streichholz „verschmelzen“, damit sie nicht ausfransen.

Der Gurt wird an die Außenseite des Stoffbeutels gesteckt, dann schiebst du die Henkel zwischen Außen- und Innenstoff (wie im Bild zu sehen).

Stoffbeutel mit Innenstoff nähen

Nun kannst du Außen- und Innenstoff an der Oberkante feststecken, sei es mit Klammern oder mit Stecknadeln.

Außentasche und Innentasche zusammennähen

Steppe die Kante mit einem Geradstich und versäubere sie mit einem Zickzackstich. Im Anschluss wendest du den Beutel durch die Wendeöffnung. Hast du den Beutel an den Ecken ausgeformt, kannst du die Wendeöffnung innen schließen. Da es sich um die außen nicht sichtbare Seite handelt, schließe ich die Wendeöffnung mit einem Geradestich, du kannst sie natürlich auch mit einer unsichtbaren Naht schließen.

Stoffbeutel mit Motiv nähen

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Ich bekomme von meinem Affiliate-Partner eine kleine Provision, wenn du über die Links etwas bei ihm bestellst. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis und dir entstehen keine Nachteile. Mir helfen die Einnahmen bei der Finanzierung meines Blogs. Dabei beruhen meine Empfehlungen auf meinen eigenen Erfahrungen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.