Wochenrückblick 52/2022 – Nähen zum Jahresendspurt

Das Nähen in der letzten Woche des Jahres ist tatsächlich ein riesiger Endspurt geworden. Ich habe es endlich geschafft, meinen T-Shirt-Quilt fertigzustellen. Es standen aber auch noch einige andere Nähprojekte auf dem Programm.

Kuscheliger Jahresabschluss

Ganz oben auf meiner Nähliste stand in dieser Woche die Fertigstellung meines Jersey-Quilts. Obwohl es definitiv aufwendiger ist, einen Quilt statt einer einfachen Patchworkdecke zu nähen, bin ich mit dem Ergebnis super zufrieden.

T-Shirt Quilt

Der Quilt ist wunderbar kuschelig und dank des Quiltens griffig, weich und stabil zugleich.

Basics für Teenies nähen

In dieser Woche habe ich außerdem einige Basics für den Junior genäht. Uns haben schlichte Shirts im Schrank gefehlt. Dafür haben wir zusammen aus den Malomi-Panels von Stoffe Hemmers * diejenigen ausgewählt, die meinem 12-Jährigen am besten gefallen. Gespenster standen dabei ganz oben auf der Liste.

T-Shirts nähen

Aus einem Panel konnte ich in Kombination mit schwarzem Jersey und Bündchenstoff insgesamt drei Kurzarm-Shirts nähen. Perfekt, um die Basics für jede Jahreszeit aufzufüllen.

Lesen und Hören

Quilt und T-Shirt-Nähen am laufenden Band gaben genug Zeit her, um das Hörbuch zu beenden, das ich auch in der vergangenen Woche vorgestellt habe, die „Die Gefängnisärztin“ von Tanja Kinkel*. Letztlich fand ich es recht nett, fesselnder finde ich aber das neue Hörbuch, das bei mir gerade läuft. Ich habe schon öfter von „Lessons in Chemistry“ gehört und wollte mir das Audiobuch auf keinen Fall entgehen lassen. Der Einstieg in das Leben der Chemikerin Elisabeth Zott, die ihrer Zeit weit voraus ist und sich in ihren berühmten Kollegen verliebt, ohne von ihrer unorthodoxen Lebensweise ablassen zu wollen, hat mich sofort in den Bann gezogen. Ob dies so bleibt, erfahrt ihr auf jeden Fall im nächsten Wochenrückblick.

In dieser Woche habe ich außerdem eine Leseempfehlung für ein Nähbuch für euch. Ich habe mir das Buch „Bags for Life. 21 projects to make, customise and love for ever„* besorgt und mit viel Spannung durchgeblättert. Ich habe es als E-Book erworben, im Nachhinein wäre ich aber froh gewesen, das Hardcover in den Händen zu halten. Viel Neues gab es in dem Buch nicht, aber doch wichtige Grundlagen für alle Taschen, die man im Alltag regelmäßig gebrauchen kann. Dementsprechend kann ich auf jeden Fall eine Leseempfehlung aussprechen.

Das steht auf meinem Nähplan

Meine Liste mit Nähprojekten ist wie immer sehr lang und ich bin nicht sicher, was ich mir als nächstes vornehme. Auf jeden Fall werden ein paar weitere Basics unter der Nähmaschine landen. Außerdem bin ich gerade am texten, wie ich ein Leggings-Schnittmuster für eine Hose mit geradem Bein als einen Baumwoll-Stretchstoff nutzen kann. Ich halte euch wie immer auf dem Laufenden und wünsche euch einen tollen Start in das Neue Jahr!

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Ich bekomme von meinem Affiliate-Partner eine kleine Provision, wenn du über die Links etwas bei ihm bestellst. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis und dir entstehen keine Nachteile. Mir helfen die Einnahmen bei der Finanzierung meines Blogs. Dabei beruhen meine Empfehlungen auf meinen eigenen Erfahrungen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert