T-Shirt Upcycling: T-Shirt-Quilt nähen

Wenn ihr euch, so wie wir auch, von heißgeliebten T-Shirts nicht trennen könnt, ist T-Shirt Upcycling ideal, um doch noch etwas mit der Kleidung anzufangen. Da wir uns auf keinen Fall von unseren selbst genähten Kinder-T-Shirts trennen wollten, haben wir uns dazu entschlossen, daraus einen T-Shirt-Quilt zu nähen.

T-Shirt Quilt

Beim Nähen eines T-Shirt-Quilts gibt es grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten, die Stoffstücke und unterschiedlichen Stofflagen miteinander zu verbinden. Diese habe ich euch bereits in meinem Artikel zu T-Shirt-Quilts erklärt. Ich möchte euch heute eine Methode vorstellen, mit der ich meinen T-Shirt-Quilt genäht habe.

T-Shirt-Quilt ohne Bügeleinlage nähen

Ich wollte für meinen T-Shirt-Quilt keine Bügeleinlage verwenden, sondern die Jersey-Stoff so belassen, wie sie sind. Als Füllung habe ich mir eine Baumwoll-Einlage gewünscht, als dritte Schicht, die Unterseite sozusagen, einen reinen Baumwollstoff. Dadurch besteht der Quilt ausschließlich aus natürlichen Stoffen. Das hat allerdings den Nachteil, dass man bei der Verarbeitung ein wenig „tricksen“ muss und sich die drei Stofflagen nicht ohne Weiteres miteinander verbinden lassen. Daher habe ich mit dafür entschieden, den Quilt ähnlich der Quilt-As-You-Go-Methode zu verarbeiten.

Hierfür braucht ihr die folgenden Materialien:

  • alte T-Shirts
  • Einlage, zum Beispiel von Hobbs*
  • Webware
  • Stretch-Nadeln
  • passendes Nähgarn
  • Schere
  • Nähmaschine

T-Shirts für das T-Shirt Upcycling vorbereiten

In einem ersten Schritt habe ich die T-Shirts zurechtgeschnitten. Dabei habe ich das kleinste gewählt. Aus dem Vorderteil habe ich ein Rechteck ausgeschnitten. Dessen Größe habe ich als Vorlage für die anderen T-Shirts verwendet. Als ich alle T-Shirts ausgeschnitten hatte, habe ich sie vor mir so angeordnet, wie sie später in der Decke erscheinen sollten.

alte T-Shirts für das T-Shirt Upcycling
Ein Foto von der Anordnung hilft, sich später daran zu erinnern.

Lagen miteinander verbinden

Zu jedem der Jersey-Quadrate habe ich ein passendes Stück aus der Einlage und ein passendes Baumwoll-Quadrat zurechtgeschnitten.

Stofflagen
Wer viele Baumwoll-Webware-Reste hat, kann sie auch perfekt für den T-Shirt-Quilt nutzen.

Quadrate aneinander nähen

Als nächstes werden die Quadrate zunächst so aneinander genäht, dass einzelne Reihen entstehen. Ich habe die Quadrate dabei so aufeinander genäht, dass die Jersey-Seite rechts auf rechts lag. Die Naht befindet sich also auf der Webware-Seite.

Stoffe aneinander nähen
Die Jersey-Seiten der beiden Quadrate liegen innen.

Nähte bügeln und versäubern

Nun habt ihr auf einer Seite natürlich unschöne Nähte, die es zu verdecken gilt. Dafür habe ich die Nähte zumindest so weit zurückgeschnitten, dass die Nahtkanten ungefähr noch 1 cm breit waren. Die Nähte habe ich auseinandergebügelt.

Nahtzugabe auseinander bügeln

Dann habe ich einen farblich passenden Baumwollstoff in 5 cm breite Streifen geschnitten und auf einer Seite unter die Nahtzugabe geschoben.

Nähte versäubern

Den Stoffstreifen habe ich genau an der Nahtkante umgeklappt und auf der anderen Seite ebenfalls unter die Nahtzugabe geschoben.

T-Shirt-Quilt quilten

Den auf diese Weise auf den Nähten platzierten Stoffstreifen habe ich mit vorsichtig mit Stecknadeln fixiert.

Quilten
Im Anschluss habe ich ihn rechts und links knappkantig festgenäht. Damit schlagt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Naht wird verdeckt und ihr quiltet eure Decke.

Auf diese Weise habe ich zunächst alle Nähte der Reihen bearbeitetet. Dann erst habe ich die Reihen aneinandergenäht und die Nähte ebenso, aber mit entsprechend längeren Stoffstreifen „verschönert“.

Quilten
Auch wenn der T-Shirt-Quilt noch weiter von der Perfektion entfernt ist, ich bin mit dem kuscheligen Ergebnis zufrieden.

Am Ende habe ich nur noch das Binding angebracht und schon war die Decke fertig. Wie ein Binding bei einem Quilt genäht wird, erklärt Jenny Doan in diesem Video wunderbar. Einfacher und besser hätte ich es euch nicht erklären können, daher habe ich euch das Video verlinkt.

Habt ihr euch schon einmal an einem T-Shirt-Quilt versucht? Oder habt ihr noch weitere Ideen für das T-Shirt Upcycling parat? Dann freue ich mich über eure Kommentare!

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Ich bekomme von meinem Affiliate-Partner eine kleine Provision, wenn du über die Links etwas bei ihm bestellst. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis und dir entstehen keine Nachteile. Mir helfen die Einnahmen bei der Finanzierung meines Blogs. Dabei beruhen meine Empfehlungen auf meinen eigenen Erfahrungen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert