Hosentaschen in Jogginghosen nähen – Anleitung

Viele Jogginghosen haben seitliche Eingrifftaschen. Wie du Hosentaschen in Jogginghosen nähen und dabei dabei ein perfektes Ergebnis erzielen kannst, zeige ich dir auf meinem Nähblog.

Jogginghose nähen

Der Stoff ist eine Malomi Design Eigenproduktion von Stoffe Hemmers.*

Ob Groß oder Klein, Jogginghosen sind in nahezu jedem Kleiderschrank zu finden. Selbstgenäht werden sie noch bequemer, denn so passen sie sich perfekt an die individuelle Körperform an. Vor allem im Kinderkleiderschrank sind Jogginghosen bei uns nicht wegzudenken. Und das nicht nur für Sport und Freizeit – hier in Spanien gehen viele Kinder einfach in Jogginghose zur Schule. Dementsprechend beliebt ist das Kleidungsstück bei meinem Kind. Mit dem passenden Shirt dazu, wird der sportliche Look tatsächlich auch alltagstauglich. Eine seitliche Eingrifftasche darf dabei allerdings auf keinen Fall in der Jogginghose fehlen.

Eine Hosentasche in die Jogginghose nähen, ist zwar nicht schwer, doch nicht immer wird das Ergebnis auf Anhieb perfekt. Daher habe ich euch eine einfache Anleitung erstellt.

Hosentaschen in Jogginghosen nähen – Schritt für Schritt erklärt

1. Schnittteil anstecken

Steckt das Schnittteil für die seitlichen Eingrifftaschen rechts auf rechts sowohl auf das vordere als auch auf das hintere Hosenteil. Auf eurem jeweiligen Schnittmuster könnt ihr Markierungen finden, die euch zeigen, wo genau die seitlichen Eingrifftaschen festgesteckt bzw. angenäht werden sollen.

Hosentaschen in Jogginghosen nähen - das Anstecken

2. Schnittteile für Eingrifftaschen mit Overlock nähen

Nun näht ihr die Schnittteile für die Eingrifftaschen mit der Overlock fest. Dabei kommt es vor allem darauf an, den richtigen Anfang zu finden. Damit ihr an der richtigen Stelle ansetzen könnt, hebt ihr den Fuß eurer Overlock und stellt die oberen Nadeln so ein, dass sie sich oben befinden. Nun könnt ihr den Stoff so unter den Fuß der Overlock schieben, dass ihr genau an der Stelle ansetzen könnt, an der die Hosentasche beginnt.

Hosentasche mit Overlock nähen

Seid ihr am Ende der Hosentasche angekommen, kommt es auch hier darauf an, exakt vorzugehen. Näht möglichst langsam, um nicht über das Schnittteil der Hosentasche hinauszunähen.

Habt ihr das Ende erreicht, hebt ihr den Nähfuß an und zieht das Hosenteil nach hinten unter dem Nähfuß heraus, wie ihr es im folgenden Bild sehen könnt.

Nun könnt ihr aus dem Schnittteil „herausnähen“ und den Faden abschneiden. Vernähen müsst ihr den Faden weder an Nahtanfang noch an Nahtende, lasst ihn aber zunächst ein Stückchen stehen.

3. Hosenbeine mit Hosentaschen nähen

Habt ihr die Teile für die Hosentaschen angenäht, legt ihr das vordere und das hintere Hosenbein so aufeinander, dass sie rechts auf rechts aufeinandertreffen. Steckt auch die Taschenbeutel rechts auf rechts aufeinander.

Jetzt näht ihr in einem Schritt sowohl die Hosenbeine als auch die Taschenbeutel zusammen, so wie im Bild mit roter Linie markiert. Dafür ist wichtig, dass ihr die euch den Stoff unter der Overlock so zieht, dass diese stets ein gerader Linie nähen kann. Bei innenliegenden Ecken, wie ihr sie beim Übergang von Hosenbein zu Tasche habt, erhaltet ihr eine gerade Linie, indem ihr den Stoff genau in der Ecke in eine kleine Falte legt. Dafür schlagt ihr den Stoff genau in der Ecke erst schräg nach oben, dann wieder nach unten. Die Falte sollte dabei minimal sein, sodass sie nach dem Nähen nicht mehr zu sehen ist. Probiert dies am besten vorab ein einem Stoffstück aus. Eine schöne Erklärung dazu, wie ihr Rundungen und Ecken mit der Overlock nähen könnt, findet ihr auch bei Sewsimple.

So sollten eure Hosentaschen dann im Ergebnis aussehen.

Hosentasche nähen

Auf diese Weise könnt ihr Hosentasche nicht nur schnell, sondern auch extakt in Jogginghosen nähen.

Tasche Jogginghose

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Ich bekomme von meinem Affiliate-Partner eine kleine Provision, wenn du über die Links etwas bei ihm bestellst. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis und dir entstehen keine Nachteile. Mir helfen die Einnahmen bei der Finanzierung meines Blogs. Dabei beruhen meine Empfehlungen auf meinen eigenen Erfahrungen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.