Fleece nähen – Tipps und Tricks

Kleidung aus Fleece nähen, gehört für uns in Herbst und Winter einfach dazu. Kuschelige Pullover oder Jacken aus Fleece halten warm und fühlen sich wohlig weich an. Was ihr beim Nähen mit Fleece beachten solltet und worauf es bei der Stoffauswahl ankommt, verrate ich euch heute auf meinem Nähblog.

Jacke aus Fleece

Fleece – aus Baumwolle oder Polyester?

Bei Fleece handelt es sich herkömmlich um einen Stoff aus Polyester. Mittlerweile ist Fleece jedoch auch zu 100 % aus Baumwolle oder aus Wolle erhältlich. Für welche Variante ihr euch entscheidet, hängt schlichtweg von euren persönlichen Vorzügen ab. Gerade im Fall von Fleece ist Baumwolle als natürliches Material nicht immer auch die nachhaltigste Lösung, denn oft entstehen Fleece-Stoffe aus Microfaser aus Recycling-Materialien. Ob dies der Fall ist, verrät euch in jedem Fall euer Stoffhändler.

Wie entscheiden uns grundsätzlich für Fleece aus Baumwolle, was mit den klimaregulierenden Eigenschaften des Materials zu tun hat. Sowohl ich selbst als auch mein Sohn haben vom Hautarzt die Empfehlung erhalten, auf Polyester zu verzichten und merken selbst, dass unsere Haut mit der atmungsaktiven Baumwolle generell besser klarkommt. Ich kenne aber auch viele, die sich aufgrund der hohen Haltbarkeit für Fleece aus Polyester entscheiden, vor allem wenn es sich um ein reines Recycling-Material handelt.

Den stylischen Baumwollfleece mit den witzigen Farbflecken habe ich bei www.stoffe.de erworben.*

Fleece kann sich in seiner Haptik und seiner Dicke je nach Stoff unterscheiden. Eines aber haben alle Fleece-Stoffe gemeinsam: Sie sind angenehm weich und kuschelig. Sie eignen sich für warme Jacken, Pullis, Handschuhe, Mützen, aber auch Homewear wie Jogginghosen oder gar für Decken, Fußsäcke für den Buggy und vieles mehr.

Jersey-Nadel: Ein Muss beim Nähen von Fleece

Fleece ist ein gestrickter Stoff. Damit stellt er an das Nähen ähnliche Ansprüche wie zum Beispiel auch Jersey oder Sweatstoffe. Für das Nähen verwendet ihr daher am besten eine Jerseynadel oder aber eine Stretchnadel. Die Dicke eurer Nadel hängt davon ab, wie dick euer Fleece ausfällt. Ich habe bislang Nadelstärke 90 verwendet und damit sehr gut klargekommen.

Anders als zum Beispiel bei Jersey empfiehlt es sich, Fleece zu versäubern. Da der Stoff stark fusseln kann, tut ihr eurer Waschmaschine einen großen Gefallen, wenn ihr ihn auch vor dem Vorwaschen (das wie bei allen anderen Stoffen auch unabdingbar ist) versäubert. Aus demselben Grund solltet ihr eure Nähmaschine gut säubern, nachdem ihr mit eurem Nähprojekt mit Fleece fertig seid.

Das passende Schnittmuster finden

Die Kapuzenjacke, die ihr hier seht, habe ich nach dem Schnittmuster „Kim“ von Pattydoo genäht**. Ich habe aus dem Schnitt auch im vergangenen Jahr schon eine schöne Sweatjacke für meinen Sohn genäht und er hat sich bei uns nicht nur beim Nähen, sondern auch beim Tragen bewährt. Geeignet sind aber im Grunde alle Schnittmuster, die auch für Sweatshirtstoffe ausgelegt sind, seien es Hoodies, Kapuzenjacken oder Jogginghosen.

Fleece

Da wir nach wie vor sämtliche Kleidung selber nähen, habe ich passend zum schönen Herbstgrün einen hellgrünen Jerseystoff besorgt und ihn nicht nur für die Kapuze der Jacke genutzt, sondern daraus auch gleich einen Rolli, ein T-Shirt zum Unterziehen, eine lange Schlafanzughose und eine Boxershorts genäht. So wird der Stoff bis auf den letzten Zentimeter ausgenutzt und mein Kind ist für den Herbst rundum gut ausgestattet.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Ich bekomme von meinem Affiliate-Partner eine kleine Provision, wenn du über die Links etwas bei ihm bestellst. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis und dir entstehen keine Nachteile. Mir helfen die Einnahmen bei der Finanzierung meines Blogs. Dabei beruhen meine Empfehlungen auf meinen eigenen Erfahrungen.

**Bei diesem Link handelt es sich weder um einen Affiliate-Link noch um bezahlte Werbung. Ich habe das Schnittmuster selbst erworben und verweise aus redaktionellen Gründen und aus persönlicher Erfahrung darauf.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert