Tasche nähen: Handtasche im Stil der 60er

Eine Tasche selber zu nähen, eröffnet unzählige Möglichkeiten, Taschen perfekt an den persönlichen Stil und das Outfit anzupassen. Passend zu meinem Kleid im Stil der 60er habe ich mir eine Handtasche aus demselben Stoff genäht und für euch natürlich gratis das Schnittmuster und eine Anleitung parat!

Tasche nähen

Kostenloses Schnittmuster für die Tasche im Stil der 60er

Bevor es mit der Anleitung losgeht, könnt ihr hier das Schnittmuster finden. Natürlich könnt ihr es ganz nach Belieben an eure eigenen Maße anpassen. Ich habe das Schnittmuster so gestaltet, dass in der Tasche mein Portemonnaie, das Handy, Schlüssel und ein kleines Taschenbuch Platz haben. Das ist meine absolute Grundausstattung, wenn ich aus dem Haus gehe und sollte für mich immer in einer Handtasche Platz haben.

Tasche nähen – eine Anleitung

Für meine Tasche im Stil der 60er wollte ich gern mit so wenigen zusätzlichen Materialien wie möglich auskommen. Im Vordergrund stehen sollte der schöne Cordstoff, auf zusätzliche Ösen, Gurtband oder Ähnliches habe ich vollkommen verzichtet. Das einzige Detail, das ich der Tasche hinzugefügt habe, ist eine Metallschnalle. Generell kommt ihr aber mit sehr wenigen Materialien aus, die ihr wahrscheinlich ohnehin in eurem Nähzimmer habt.

Welche Materialien ihr zum Nähen der Tasche benötigt:

  • Stoff für die Außentasche (24 x 26 cm)
  • Stoff für die Innentasche (24 x 26 cm)
  • Volumenvlies (für eine weiche Tasche, wünscht ihr euch eine festere Tasche, solltet ihr euch für eine festere Einlage, zum Beispiel Decovil entscheiden) (24 x 26 cm)
  • Stoff der Innen- und Außentasche jeweils in den Maßen 11 x 24 cm
  • Stoff für das Gurtband: (alternativ könnt ihr fertiges Gurtband verwenden)
  • Schieber
  • Reißverschluss 22 cm
  • Nähmaschine, Textilmarker oder Schneiderkreide, Stecknadeln, farblich passendes Garn

Bei dem Cordstoff, den ich für meine Tasche verwendet habe, handelt es sich um den Stoff „Bordeaux Spice“ von Milliblus bei  www.stoffe.de *.

Schritt 1: Schnittmuster vorbereiten

Druckt euch das Schnittmuster aus und schneidet es aus. Schneidet daraus zweimal den Stoff für die Außentasche, 2 x den Stoff für die Innentasche aus, für die Klappe benötigt ihr jeweils ein Teil aus dem Außen- und ein Teil aus dem Innenstoff. Zusätzlich benötigt ihr für den Gurt Stoff in den Maßen 9 x 1,10 cm. Ob diese Länge für euch passt, solltet ihr vorher an einer anderen Handtasche probieren. Schneidet Klappe und Taschenschnittmuster zudem einmal aus Volumenvlies zu. Den Gurt könnt ihr ebenfalls mit Vlieseline füttern, solltet hierfür aber eine dünnere Variante verwenden.

Schritt 2: Einlage aufbügeln

Bügelt die Einlage entsprechend der Herstellerangabe jeweils auf die linke Stoffseite des Außenstoffes der Tascheteile inklusive der Klappe.

Schritt 3: Taschen-Klappe nähen

Nehmt die Schnittteile für die Klappe der Tasche und legt sie rechts auf rechts aufeinander. Näht die Klappe an drei Kanten mit einem Geradestich und schneidet die Ecken schräg ein. Wendet die Klappe und bügelt sie. Auf Wunsch könnt ihr sie nun noch knappkantig absteppen.

Tasche mit Klappe nähen
Ecke nähen

Schritt 4: Reißverschluss versäubern

Versäubert die Enden des Reißverschlusses mit kleinen Vierecken, wahlweise aus dem Stoff des Außen- oder des Innenstoffes, die ca. 5 x 5 cm groß sein sollten. Faltet hierfür das Stoffstück und steckt es mit dem Stoffbruch in Richtung Reißverschluss jeweils an das Ende des Reißverschlusses. Näht en der offenen Kante quer über Stoff und Reißverschluss und sichert den Faden an Nahtfang- und Ende.

Reißverschluss versäubern

Schritt 5: Reißverschluss in Innentasche einnähen

Legt den Reißverschluss so vor euch hin, dass er mit der Innenseite (untere Seite) nach oben liegt. Nehmt ein Schnittteil für die Innentasche und legt es auf die obere Kante des Reißverschlusses. Die rechte Stoffseite liegt dabei unten. An der oberen Kante des Reißverschlusses nähen. Dann klappt ihr den Stoff um und steppt knappkantig ab. Mit dem zweiten Schnittteil verfahrt ihr ebenso.

Reißverschluss einnähen
Reißverschluss nähen

Schritt 6: Reißverschluss in Außentasche nähen

Klappt den Reißverschluss mit den Schnittteilen um, sodass er nun nach oben zeigt. Klappt den Stoff der oberen Innenseite nach unten. Legt nun an die obere Kante des Reißverschlusses die Klappe der Tasche mit der Seite, die ihr noch offengelassen habt. Die rechte Stoffseite, also der Stoff, der später außen zu sehen ist, liegt oben. Hierauf legt ihr nun den Außenstoff mit der linken Stoffseite nach oben. Nun treffen also die beiden rechten Stoffseiten von Klappe und Außenstoff aufeinander. Die oberen Kanten des Stoffes treffen auf die obere Kante des Reißverschlusses. Steppt mit dem Reißverschlussfuß ab. Den Stoff der Außenseite könnt ihr nun noch umklappen und von der Außenseite noch einmal am Reißverschluss absteppen.

Tasche mit Reißverschluss

Schritt 7: Tasche nähen

Legt nun jeweils die Schnittteile der Innentasche und der Außentasche aufeinander. Der Stoff trifft rechts auf rechts aufeinander. Steckt den Stoff an den Kanten fest. Näht nun jeweils die untere Kante der Innen- und der Außentasche und versäubert sie mit einem Zickzackstich. Danach näht ihr die Seitenkanten bis ca. einen Zentimeter vor der unteren Kante und versäubert sie ebenfalls. Lasst bei der Innentasche an einer Seite eine etwa handbreite Wendeöffnung.

Faltet nun die offenen Kanten aufeinander und steppt sie. Wendet die Tasche durch die Wendeöffnung und schiebt die Innen- in die Außentasche. Abschließend könnt ihr die Klappe auf Wunsch noch mit einem Verschluss ausstatten. Zwingend nötig ist dies aber nicht, da die Tasche ja bereits mit dem Reißverschluss sicher verschließbar ist.

Boden der Tasche nähen

Für den Gurt bügelt ihr die Einlage auf den langen Stoffstreifen. Danach klappt ihr längst um, sodass der Stoff rechts auf rechts aufeinandertrifft. Näht die Längskante und wendet den Stoff nach außen. Nun klappt ihr die Enden nach innen, bügelt den Gurt und steppt über die Kanten. Die Längsseiten steppt ihr ebenfalls knappkantig ab. Nun könnt ihr den Henkel mit der Nähmaschine oder mit einem Leiterstich an die Seiten der Tasche annähen.

Tasche nähen

Möchtet ihr euch aus einem Stoffrest zusätzlich zur Handtasche noch eine Kosmetiktasche nähen, findet ihr hierfür auf meinem Nähblog ebenfalls eine Anleitung.

* Hinweis: Die gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Ich bekomme von meinem Affiliate-Partner eine kleine Provision, wenn du über die Links etwas bei ihm bestellst. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis und dir entstehen keine Nachteile. Mir helfen die Einnahmen bei der Finanzierung meines Blogs, meine Meinung wird durch die Affiliate-Partnerschaft aber nicht beeinflusst und meine Empfehlungen beruhen ausschließlich auf meinen eigenen Erfahrungen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.