Park Güell in Barcelona

Der Park Güell in Barcelona ist sicher eine der berühmtesten Attraktionen der Stadt. Dass es sich um eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten handelt, macht sich normalerweise in großem Besucherandrang bemerkbar. Da Spanien jedoch erst am 1. Juli seine Grenzen wieder öffnet, haben wir die Gelegenheit für einen Besuch des Parkes genutzt. Kommt ihr mit und lasst euch von unseren Eindrücken bezaubern?

Ein fantastischer Blick über die Stadt

Der Park Güell liegt im Stadtviertel Gràcia und damit über dem Zentrum der Stadt. Von hier aus erhält man einen zauberhaften Blick über die Dächer Barcelonas und kann bis zum Meer hinaus schauen.

Park Güell Ausblick
Copyright: Miguel Segarra Palazuelo

Als wir den Park Güell besucht haben, hatten wir mehr als zwei Monate Lockdown und striktes Ausgangsverbot hinter uns. Die Natur inmitten der Stadt genießen und die frische Luft atmen zu können, hat uns an diesem Tag ein unglaublich schönes Gefühl der Freiheit vermittelt.

Park Güell Barcelona
Copyright: Miguel Segarra Palazuelo

Natürlich haben wir den Ausflug in luftig-leichter, selbst genähter Kleidung unternommen. Ich habe mein Raglan-Shirt aus Musselin getragen, mein Sohn sein farbenfrohes Waxprint-Hemd.

Natur in Barcelona

Meisterwerk von Antoni Gaudí

Im Jahr 1899 erwarb der katalanische Industrielle Eusebi Güell das Gelände, auf dem sich heute der Park Güell befindet. Er beauftragte den Architekten Antoni Gaudí mit der Konstruktion des Parkes. Dieser sollte eigentlich Teil einer Urbanisation werden, die Güell für gut betuchte Familien geplant hatte, die jedoch an der fehlenden Finanzierung scheiterte.

Gaudí entwarf den Park auf hügeligem Gelände nicht nur so, dass er sich perfekt der gegebenen Natur anpasste, sondern auch unter Verwendung nachhaltiger Materialien. So sind zahlreiche Stützmauern und Terrassen entstanden, die die organischen Formen der Natur aufgreifen.

Viadukt im Park Güell
Copyright: Miguel Segarra Palazuelo

Die Steine für die Viadukte stammen vom Gelände selbst und wurden hier wieder verbaut. Unter ihnen bietet sich viel Platz, um spazieren zu gehen und jede Einzelheit zu betrachten. Zugleich werfen Viadukte und Bäume genug Schatten, um den Park auch bei sommerlichen Temperaturen besuchen zu können.

Ein Element, das immer wieder im Park Güell zu finden ist, ist der Trencadís (katalanisch: Zerbrochenes). Es handelt sich hierbei um Bruchstücke aus Keramikfliesen, die neu zu Mosaiken zusammengesetzt wurden. Da Gaudí hierfür Bruch aus regionalen Fabriken verwendete, war das Material sehr kostengünstig. Allerdings wurden die Bruchstücke in aufwändiger Handarbeit zusammengesetzt und zieren jetzt unter anderem die Bänke, auf denen man sich auf den Terrassen niederlassen kann. Neben wunderschönen Pflanzen sind als Motive dabei geometrische Formen, aber auch Tiere zu finden.

Natur im Park Güell

Besonders im Frühjahr begrüßt der Park Güell seine Besucher mit einer üppigen Blumenpracht in leuchtenden Pink-, sonnigen Gelb-, zarten Violett- und knalligen Orangetönen.

Nützliche Informationen

Anfahrt und Eintritt

Zum Park Güell gelant ihr mit der grünen Metro-Linie L3, die ihr zum Beispiel am Plaça Catalunya nehmen könnt. Dann folgt ihr einfach den Schildern, die euch bis zum Eingang des Parks führen. Alternativ und wesentlich weniger schweißtreibend als der Aufstieg zu Fuß von der Metrostation aus, ist die Anfahrt mit dem Bus. Hierfür nehmt ihr die Metro L4 bis zur Haltestelle Alfons X, von dort aus könnt ihr den Bus Güell nutzen, der euch innerhalb von 15 Minuten zum Park bringt.

Ratsam ist es, genügend Wasser mitzunehmen. Im Park selbst könnt ihr jedoch auch Wasser erhalten, allerdings bei „fliegenden“ Händlern. Eine sichere Option ist dies nicht, zumal in der Regel auch überteuert.

Der Park ist in zwei Bereiche geteilt. Wollt ihr die berühmtesten Elemente sehen, zahlt ihr Eintritt. Dieser beträgt derzeit 10,- Euro für Erwachsene und 7,- Euro für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Kinder unter 7 Jahren erhalten kostenfrei Zutritt. Wer älter als 65 Jahre ist, zahlt ebenfalls einen reduzierten Eintrittspreis von 7,- Euro.

Die Öffnungszeiten

Geöffnet ist der Park Güell wie folgt:

  • Vom 01.01. bis zum 14.02.: von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Vom 15.02. bis zum 28.03.: von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Vom 29.03. bis zum 26.04.: von 08:00 Uhr bis 19:30 Uhr
  • Vom 27.04. bis zum 23.08.: von 07:30 Uhr bis 20:30 Uhr
  • Vom 24.08. bis zum 24.10.: von 08:00 Uhr bis 19:30 Uhr
  • Vom 25.10. bis zum 31.12.: von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Etwaige Änderungen der Öffnungszeiten könnt ihr der Homepage des Parks (Seite auf Englisch) entnehmen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.